Fotografen-Interview: Laura Helena gibt Tipps

Fotografen-Interview: Laura Helena gibt Tipps

Heute habe ich etwas besonderes für Dich. Und zwar hab ich für Dich Laura Helena von Laura Helena Photography interviewt! Ich habe die Chance genutzt, Ihr ein paar Fragen zu stellen, die auch gerade für Einsteiger recht interessant sind.

Für alle, die Laura jetzt vielleicht nicht direkt vom Namen her kennen: Laura ist eine selbstständige Fotografin und Trainerin, die quer durch die Republik Workshops gibt und über die man auf jeden Fall stolpert, wenn man auf Facebook zum Thema Fotografie aktiv ist. Ihr Stil sticht direkt hervor und sie hat sich durch ihre farbenfrohen, verträumten und fantastischen Fotos definitiv einen Namen gemacht.

Aber lest einfach selbst, was sie zu Ihrem fotografischen Weg und den wichtigsten Mitteln für Fotos wie Ihre zu berichten hat. Mir hat es auf jeden Fall großen Spaß gemacht, Ihr ein paar Infos zu entlocken.

 

Laura Helena im Interview 

Du hast ja einen sehr prägnanten Stil, den man schnell weider erkennt. Wie hast Du Deinen eigenen Stil gefunden und was rätst Du anderen, um den eigenen fotografischen Weg zu finden?

LH: Das ich einen eigenen Stil habe lässt sich nicht abstreiten :-). Allerdings zu sagen wie er entstanden ist finde ich immer sehr schwer.  Ich denke dieser hat sich mit der Zeit durch meine Vorlieben und Leidenschaften entwickelt.

Zudem habe ich schon immer sehr viel in Photoshop ausprobiert  und nach und nach ist dann in den letzten 5 Jahren der Stil entstanden :D. Mal schauen was in den nächsten Jahren noch kommt.

Ich kann nur jedem raten sich nicht auf der Stelle zu drehen und immer wieder etwas neues zu probieren. Selbst wenn es mal in die Hose geht wird es dich weiter bringen.

 

Foto von Laura Helena Photography - mit freundlicher Genehmigung

Foto von Laura Helena Photography – mit freundlicher Genehmigung

 

 

Welche Ausrüstung verwendest Du für Deine Shootings? Hast Du eine große und teure Ausrüstung mit dabei, oder arbeitest Du eher mit einfachen Mitteln, die man auch als Hobby-Fotograf durchaus zur Hand hat?

LH: Ich verwende meine Canon 5 D Mark II und zu meist mein 100 mm Makro  f: 2,8 sowie einen Reflektor und gegebenenfalls mal das 50 mm 🙂 Mehr brauche ich nicht. Das Einzige was ich mir dieses Jahr noch zulegen werde ist das 35mm und das 85 mm.

 

Welches Teil Deiner Foto-Ausrüstung magst Du nicht mehr missen und liebst Du über alles?

LH: Am meisten liebe ich mein 100 mm Objektiv. Es ist quasi dauerhaft auf meine Kamera geschraubt 😉

 

Foto von Laura Helena Photography - mit freundlicher Genehmigung

Foto von Laura Helena Photography – mit freundlicher Genehmigung

 

 

Was ist Deiner Meinung nach die wichtigste Fähigkeit beim Fotografieren?

LH: Ich denke die Technik kann man lernen, wichtig ist dass du mit Menschen umgehen kannst wenn du solche Fotos wie ich machst. Du brauchst ein Gefühl für Posing & Mimik, denn es ist die Aufgabe des Fotografen dieses anzuleiten.

 

Hast Du ein aktuelles Lieblingsbild? Wenn ja, kannst Du kurz etwas dazu sagen?

LH: Am liebsten mag ich aktuell die Serie von dem Model Fairyworld und mir :-). Dort konnte ich mich einfach austoben und auch neue Dinge umsetzten. Da wird auch noch einiges kommen :-).

 

Foto von Laura Helena Photography - mit freundlicher Genehmigung

Foto von Laura Helena Photography – mit freundlicher Genehmigung

 

Wie viel Zeit investiert Du normalerweise in die Planung eines Fotos?

LH: In die Planung an sich nicht so viel. Ideen kommen immer recht plötzlich, dann kontaktiere ich meine Make up Artistin und dann kann es auch schon losgehen :-). Auch Models habe ich einige die immer wieder dabei sind. So braucht das Ganze nie sonderlich viel Zeit. Selbst ein Kopfschmuck ist ab und an in 2h gebastelt und das Shooting selbst dauert bei mir meist maximal 2h wenn es nur ein Set behandelt.

 

Magst Du meinen Lesern noch einen Tipp geben, wie sie mit einfachen und bezahlbaren Mitteln bessere Fotos machen können?

Zu Anfang sollte nicht soviel Wert auf einen teuren Body gelegt werden. Investiert lieber erstmal in eine lichtstarke Optik – das bringt am Anfang deutlich mehr :-).

 

Laura_Helena_Farbsalat_Internview4

Foto von Laura Helena Photography – mit freundlicher Genehmigung

 

 

Das war das Interview mit der Laura Helena. Herzlichen Dank an Laura für Beantwortung der Fragen und einen kleinen Einblick in Ihre Arbeiten und Ausrüstung.

 

Euch bezaubern die Fotos von Laura auch so sehr? Dann besucht demnächst einfach eine Workshop bei Ihr. Sie gibt Ihre Workshops an verschiedenen Standorten – und seit kurzem auch mehr und mehr auf digitalem Wege.

 

Die aktuellen Termine findet Ihr immer auf Eventbrite.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

 

Comment ( 1 )

  • Wirklich ein gelungenes Interview und klasse Fotos!

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen