Die günstigste Festbrennweite für Canon

Die günstigste Festbrennweite für Canon

Für all die Sparfüchse da draußen gibt es was tolles Neues: eine Festbrennweite für Canon DSLR für knapp über 60 Euro!

 

Das sind 30 Euro weniger, als für die bisherige Festbrennweite, die ich Dir empfohlen habe! Weshalb Du Dir eine Festbrennweite zulegen solltest, habe ich in diesem Artikel ausführlich beschrieben. Ich denke gerade für Blogger, bzw. Hobby-Fotografen mit kleinem Budget war die Canon 50mm bisher der absolute Renner. Nun gibt es aber einen neuen Mitstreiter im Kampf um die günstigste Einstiegs-Festbrennweite:

 

Aber was ist das für ein neues, günstiges Objektiv?

Der neue Kandidat, den ich hier vorstellen möchte, ist die 50mm Festbrennweite von YONGNUO, die für Canon DSLR Kameras passend ist. Es handelt sich um EF 50mm mit Blende 1.8 und Autofokus. Und wenn wir uns das Ganze einmal anschauen, fällt denke ich etwas auf:
günstigste Festbrennweite - Canon Yongnuo

Genau – die sieht doch fast genauso wie das Nifty-Fifty von Canon, bzw. das Plastic-Fantastic. Also die 50mm Festbrennweite von Canon selber, die es für knapp 100 Euro gibt. Hersteller der Festbrennweite oben ist YONGNUO, der eher durch seine günstigen Blitz-Lösungen bekannt geworden ist. Nun drängt YONGNUO aber auch auf den Markt der Objektive und hat sich ganz klar an der Vorlage von Canon orientiert. Bevor jetzt alles schreit, Plagiat! Und dass die Chinesen nur alles kopieren und den Erfolg von Canon nachahmen wollen: Selbst Canon ist mit Kopien erfolgreich geworden. Das sollte man also auch nicht vergessen. Wenn Die Qualität also für den gewünschten Einsatzzweck überzeugt: Weshalb nicht?

 

Lohnt sich der Kauf der neuen Linse?

Nun, selber habe ich die YONGNUO Festbrennweite für Canon noch nicht getestet, zumal ich ja bereits eine 50mm Brennweite besitze. Ich würde aber gerne den Vergleich einmal selber machen. Zum Glück haben sich damit aber bereits andere beschäftigt und in Videos und Blogartikeln ein Fazit hinterlassen.

Grundsätzlich kann man sagen, dass das YONGNUO Objektiv kein 1 zu 1 Abklatsch der Canon Festbrennweite ist. Es findet sich z.B. ein Unterschied in der Form der Blende durch die unterschiedliche Anzahl der Lamellen, wodurch bei YONGNUO sogar ein schöneres, runderes Bokeh entsteht. Von der Schärfe, Kontrast und Farbe sollen sich beide Objektive sehr ähneln, manche berichten, dass die Schärfe minimal schlechter sein soll beim YONGNUO. Aber wenn ich mir so die Vergleichsfotos anschaue, würde ich sagen: Kauft die Linse. Ich würde sie selber auf jeden Fall auch kaufen.

Man muss einfach sehen, dass es sich bei dieser Festbrennweite nunmal nicht um eine Profi-Brennweite handelt. Die kaufen sich eher die Festbrennweite mit Blende 1.4 oder 1.2. Also ist die Zielgruppe der 50mm 1.8 meiner Meinung nach eher die der Einsteiger und Amateure, die Spaß an der Fotografie haben und eine günstige Einstiegs-Festbrennweite möchten. Und dazu ist die Brennweite dennoch so gut, dass man sie auch durchaus professionell einsetzen kann.

Ich hoffe also, dass mit der günstigsten Festbrennweite für Canon von YONGNUO nun noch mehr Fotografiebegeisterte in den Genuss eines lichtstarken Objektivs kommen – eben weil es doch noch genügend Menschen gibt, für die 30 Euro durchaus einen Unterschied machen. Klar sollte man sich vorher über Vor- und Nachteile schlau machen, aber ich denke für den Einsatzzweck wie z.B. der Erstellung von Blogfotos ist das hier ein neuer kleiner Stern am Objektiv-Himmel.

Übrigens findest Du das Objektiv auch hier im Onlineshop. Vielleicht schaust Du ja einmal auch dort vorbei, wenn Dich das YONGNUO interessiert.

 

Du hast Dir die YONGNUO 50mm bereits gekauft und auch erste Erfahrungen damit gemacht? Oder kommen für Dich solch günstigen Lösungen nicht in Frage? Dann teile doch Deine Meinung unten in den Kommentaren, oder verlinken auch Fotos, die Du mit Deiner Festbrennweite gemacht hast.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (No Ratings Yet)
Loading...

Comments ( 6 )

  • Peter

    Hi Nina, das Re-Design ist super geworden!!! Welches Theme hast du verwendet?

    Viele Grüße! peter

    • Nina

      Hallo Peter,
      vielen Dank :-). Ich finde natürlich immer noch verschiedene kleinere Baustellen und die Arbeit ist nie zu Ende, aber ich bin mit dem neuen Design um einiges zufriedener. Das Theme heißt „LMS“ und ist auf das Anbieten von Onlinekursen ausgerichtet. Das war mir besonders wichtig…

  • Charlie

    Hi Nina,
    vielen Dank für Deinen Bericht. Hätte ich nicht schon das 50er Canon, würde ich wohl „zuschlagen“ oder vielleicht werfen – lol – entsprechend deinem Link zum Vergleichsvideo. Kai Wong ist total cracy und genial zugleich, schaue mir die Videos schon seit einiger Zeit an.

    Noch viel Erfolg und allet Juute
    LG

    • Nina

      Hallo Charlie,
      ja das Video war schon nicht schlecht 😉 ich muss bei den Videos auch immer lachen. Sehr unterhaltsam.
      Ich bin mal gespannt, wie sich YONGNUO weiter behauptet. Aber ich denke, mit dem 50er haben sie einen guten Einstieg gemacht.

      Liebe Grüße
      Nina

  • Dunja

    Sehr genial.
    Fotografiere seid 3 Jahren und suche schon länger ein bezahlbares Objektiv mit Festbrennweite. Werde Bericht erstatten 🙂

    • Nina

      Hallo Dunja,
      und konntest Du das Yungnuo bereits testen? Es war eine Weile wohl ausverkauft, ist aber gerade wieder bei Amazon gelistet. Ich bin ja sehr auf weitere Erfahrungsberichte gespannt. Die bisherigen Berichte klangen sowie ja schon vielversprechend. Gerade für Einsteiger ist das meiner Meinung nach eine wirklich tolle Option.

Post a Reply