Farbsalat Fotografieren für Blogger - einfach unwiderstehliche Fotos

Fotografieren für Deinen Blog – Dein perfektes Blogfoto

Fotografieren für Deinen Blog – Dein perfektes Blogfoto

Du hast einen Blog oder eine Webseite und fragst Dich immerzu, wie Du gute Fotos für Deinen Blog bekommst? Du denkst, dass Du auf jeden Fall eine teure Kamera für gute Blogfotos brauchst? Dann habe ich heute etwas ganz Besonderes für Dich.

 

E_Book_Inhalt - Blogfotos

 

Worum geht es?

Ich habe mich die letzten Wochen einmal hingesetzt und für Dich ein exklusives Freebie erstellt. In 35 Seiten, voll mit Fotos, habe ich für Dich in 5 Schritten zusammengefasst, wie Du ganz einfach mit Deinem Smartphone zu unwiderstehlichen Blogfotos kommst. Es ist also ganz einfach für Dich, die vielen Tipps nachzuvollziehen. Egal ob Du ein Android oder iOS Handy verwendest – Du kannst mit jedem Smartphone wunderschöne und passende Fotos für Deinen Blog machen.

 

Ich habe hier für Dich 3 kleine Seiten abgebildet – im Rest des Buches sind noch viel mehr Bilder enthalten.  Im übrigen sind alle Fotos im Buch – bis auf das Cover und die Portraitfotos von mir – mit einem Smartphone gemacht worden. Damit kannst Du direkt sehen, dass ich keinen Blödsinn erzähle und es wirklich so simple sein kann. Dein iPhone oder Dein Android Handy hast Du immer dabei, warum es also nicht für Deine Blog-Fotos sinnvoll einsetzen? Außerdem kann das Fotografieren mit dem Smartphone auch noch richtig viel Spaß machen. Ich möchte mein Smartphone auf jeden Fall nicht mehr missen…
E-Book-31 - Blogfotos

 

 

Was gibt es alles im E-Book zu entdecken?

Ich habe das E-Book in 5 Kapitel aufgeteilt – und ein Extra zu Ende gibt es auch noch. In den 5 Kapiteln geht es von den Grundlagen, über Zubehör und Apps bis hin zum Thema Bildaufbau und weiteren kleinen Kniffen, die Du kennen solltest, wenn Du mit Deinem Smartphone fotografierst. Das kleine Extra ist eine Ideensammlung für verschiedene Fotohintergründe, mit denen Du Deine Fotos nochmal ein Stück verbessern kannst.

 

Seite1_E-Book - Blogfotos

 

Was sagen andere über das E-Book?

Die ersten Leser haben sich übrigens schon zu Wort gemeldet. Ein paar Rückmeldungen habe ich hier für Dich aufgeführt:

 

"Habe mir gerade dein Freebie durchgelesen und bin begeistert! Macht richtig Lust aufs Fotografieren!"
Christine Kläger
"Das Freebie ist der Hammer!! Danke!"
Andrea Maclang
"Heute habe ich mit Begeisterung Dein Gratis-Ebook gelesen. Sehr gut strukturiert und tolle Infos. So kann man tatsächlich mit dem Smartphone tolle Bilder für den eigenen Blog machen."
Alex Glatz

 

 

 

Wie bekommst Du das E-Book?

Das E-Book erhältst Du, wenn Du Dich in dem Formular unten oder auf dieser Seite einmal anmeldest. Damit bekommst Du nach einer Bestätigung den Link zum E-Book direkt zugeschickt. In dem E-Book findest Du außerdem ein Angebot, dass nur für meine Newsletter-Abonnenten gilt. Fünf meiner Leser erhalten nämlich eine ganz besondere Gelegenheit… Aber zu viel will ich noch nicht verraten.

Also warte nicht länger und melde Dich unten an, um Zugriff auf dieses wirklich tolle E-Book zu erhalten:

 

[thrive_leads id=’2685′]

 

Comments ( 4 )

  • Petra

    Wieso, stolpere ich bitte jetzt erst über deinen Blog?! Das eBook ziehe ich mir sofort rein und ich bin sehr gespannt, was ich hier lernen kann. Ich bin so neu auf dem Gebiet, ich bekomme meine Kamera gerade mal an. Und solange, versuche ich mich weiter an guten Bildern mit meinem Smartphone 😉

    • Nina

      Hallo Petra,
      schön dass Du den Weg hierhin gefunden hast :). Lass mich wissen, wenn ich Dir bei weiteren Fragen helfen kann, oder ob Dich vielleicht bestimmte Fargen und Probleme rund um die Fotografie quälen. Der Start mit dem Smartphone ist denke ich da genau richtig, um mit den wichtigsten Punkten einmal vertraut zu werden.

      Liebe Grüße
      Nina

  • Susen

    Hallo Nina,
    durch die Google Suche bin ich bei dir gelandet und verschlinge einen Beitrag nach dem anderen. Du schreibst richtig toll, so das es auch wirklich jeder versteht. Ich selbst mache mir immer wahnsinng viel Gedanken zu meinen Fotos die ich auf meinem Blog stelle. Aber mehr in Richtung „schaut das überhaupt gut aus?“ Ich stehe in den meisten Fällen vor der Kamera und bin auf den Bediener der Kamera angewiesen. Licht ist mein größter Feind, der sich einfach nicht besiegen lassen will ohne große Investitionen. Leider bleibt oft nur Abends die Zeit um Fotos zu machen, was die ganze Sache ungemein erschwert. Zu dunkel, zu unscharf, verpixelt, Farbungenauigkeit…. Ich werde mal versuchen einige Dinge umzusetzen, von dem was ich hier gelesen habe.
    Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße
    Susen

    • Nina

      Liebe Susan,
      Danke für Deinen lieben Kommentar. Ja das Licht ist wirklich eines der schwierigsten Themen, wenn es um Fotos geht. Wenn Du häufig mit schlechtem Licht zu kämpfen hast, dann kann sich die Anschaffung einer Softbox bei z.B. Amazon für 15 – 20 € extrem lohnen. Dann ärgerst Du Dich nicht mehr so viel darüber, dass das Licht einfach nicht mehr ausreicht. Achte ggf. auch darauf nicht unterschiedliche Lampen zu verwenden, wenn Du mit künstlichem Licht arbeitest. Denn dann kann es passieren, dass eine Lampe eher blaues Licht hat und die andere eher gelbes. Das sieht dann auch nicht so gut aus. Lieber eine gute Lampe, bei der Du das Licht mit Reflektor oder weißer Wann reflektieren kannst und schon sind die Fotos um ein ganzes Stück besser :-).

      Liebe Grüße
      Nina

Post a Reply